Juniorinnen

Voranzeige - Schweizer Cup Juniorinnen FF-19 und FF-15


Für den SFV Schweizer Cup der Juniorinnen haben sich folgende OFV-Teams qualifiziert:

Kategorie FF-19: FC Uzwil und FC Rorschach-Goldach 17 Grp.
Kategorie FF-15: FC Mels a Grp. und FC Frauenfeld
 

Schweizer Cup FF-19:
Qualifikationsturniere (Ost + West) 30.04.2023 Organisation offen
Playoff-Turnier 11.06.2023 Organisation offen
Finalspiel 24.06.2023 in Sierre (VS)
     
Schweizer Cup FF-15:
Qualifikationsturniere (Ost + West) 30.04.2023 Organisation offen
Playoff-Turnier 11.06.2023 Organisation offen
Finalspiel 24.06.2023 in Sierre (VS)

 

Alterseinteilung Juniorinnenkategorien für die Saison 2022/2023

Quelle: Thurgauer Fussballverband


Die Einteilung der Alterskategorien für den Juniorinnen-Breitenfussball ist bekannt. Im Ostschweizer Fussballverband wird in der Saison 2022/2023 mit den folgenden Jahrgängen gespielt:

FF-19: 2004, 2005, 2006, 2007, 2008
FF-15: 2008, 2009, 2010, 2011
FF-12: 2011, 2012, 2013, 2014


Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Email an ofv.ta@football.ch.
 

Eine „unglaubliche“ Initiative für den Mädchenfussball

Quelle: SFV


Im Rahmen des innovativen Programms UEFA Playmakers sollen Mädchen anhand von Geschichten mit beliebten Disney-Figuren den Spass an regelmässiger körperlicher Betätigung und am Fussball entdecken.

Mädchen in der Schweiz werden durch das UEFA-Playmakers-Fussballprogramm dazu ermutigt, eine lebenslange Liebe zum Fussball zu entfachen. Die Schweiz schliesst sich 22 anderen UEFA-Mitgliedsverbänden an, die UEFA Playmakers in Schulen und Klubs auf lokaler Ebene anbieten. Das Programm richtet sich an fünf- bis achtjährige Mädchen, die bisher noch nicht aktiv Fussball spielen.

In der Ostschweiz bieten folgende Vereine eine Möglichkeit für eine Teilnahme:
Schweizerischer Fussballverband - UEFA Playmakers (football.ch)

Bewegung, Teamwork und Fantasie
Anders als bei herkömmlichen Fussballprogrammen sind die ersten zehn Trainingseinheiten des UEFA Playmakers auf den Animationsfilmen Die Eiskönigin II und Die Unglaublichen 2 aufgebaut. Mit Fussbällen, Überziehleibchen und Hütchen werden ausgebildete Trainer*innen die Teilnehmerinnen dazu motivieren, in die Rolle beliebter Figuren wie Elastigirl, Elsa oder Anna zu schlüpfen und die Filmszenen durch Bewegung, Teamwork und Fantasie zum Leben zu erwecken.

Ein Umfeld, in dem sich Mädchen entfalten können
In den ersten Trainingseinheiten des UEFA Playmakers sollen die Mädchen dazu gebracht werden, selbstbewusst aufzutreten, kreativ zu denken und ungezwungen mit ihren Freundinnen zu kommunizieren. Anschliessend werden ihnen grundlegende Fussballtechniken vermittelt, wobei der Spass am Sport weiterhin im Vordergrund stehen soll.

UEFA-finanzierte Forschung über spielerisches Lernen
Der Ansatz des spielerischen Lernens, der UEFA Playmakers innewohnt, basiert auf einer von der UEFA in Auftrag gegebenen und von der Leeds Beckett University in England durchgeführten Analyse der aktuellen Literatur zu diesem Thema. Es wurde untersucht, was junge Mädchen dazu motiviert, sich körperlich zu betätigen, und mit welchen Coaching-Methoden ein sicheres Lernumfeld geschaffen werden kann. Der Nutzen des spielerischen Lernens wird in den Untersuchungsergebnissen besonders hervorgehoben.
 

Torhütertraining für Mädchen - Ausgabe 2021

Quelle: OFV


Der Ostschweizer Fussballverband hat für interessierte Mädchen der Jahrgänge 2007 bis 2010 Torhütertrainings angeboten. Bei wunderbar sommerlichem Wetter fanden am 2. und 23. Juni zwei Trainings statt. Diese Möglichkeiten stiessen auf reges Interesse und unter der Leitung von Torhütertrainer Adi Bernet wurde den Mädchen das „Torhüter ABC“ näher gebracht.
Da am ersten Mittwoch 12 sowie am zweiten Mittwoch 14 Mädchen dabei waren, wurde er von Indira Djegoja, Assistenztrainerin der OFV Regionalauswahl, tatkräftig unterstützt. Die Stimmung war toll und es war herrlich zu sehen, mit welch grossem Eifer die Mädchen bei der Sache waren!